Archiv des Autors: Beat Schaffner

Der Larke La Pass

Tag 9: Samdo – Bimtang Um 1:30 in der Nacht geht der Wecker. Im Gegensatz zu Chrige habe ich gut geschlafen. Wir haben bereits in unseren Bikekleidern geschlafen – Schicht über Schicht, alles was wir mitgebracht haben. Linsen in die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Manaslu

Tag 6-8: Chumling – Deng – Loh – Samdo Von Chumling haben wir (nach einigem Auf und Ab) nochmals eine superbe Abfahrt bis ans Ende des Tsum Valley. Nun biegen wir wieder ins Budhi Gandaki Tal. Es folgen viele weitere … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Ins Tsum Valley

Tag 3-5: Philim – Chumling – Chhokung – Chumling Wir zweigen ins Tsum Valley ab und steigen immer höher. Von der engen Schlucht öffnet sich die Landschaft ab 3000 m immer mehr. In Chhokung angekommen, finden wir eine schöne tibetanisch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Den Budhi Gandaki hinauf

Hinreise Bereits die Hinreise nach Arugat, dem Ausgangspunkt unseres Treks, gestaltet sich abenteuerlich. Zu siebt zwängen wir uns in unseren Jeep, die Velos auf dem Dach. Nach ca. 1 Std. dichtem Verkehr verlassen wir das Kathmandu-Tal. Der Verkehr nimmt aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Expedition startklar

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Back in Kathmandu

Gestern sind wir nach einer problemlosen Reise und etwa 2 Stunden Schlaf in Kathmandu gelandet. Der Himalaya zeigte sich beim Anflug schon mal wunderschön und wir meinten schon zu sehen, durch welches Tal wir hinauf-, hinter welchen 8000ern wir durch- … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Nepal wir kommen!

Endlich gehts auf die lange Reise! Wir planen 6 Wochen Nepal und Indien. Zuerst gehts in Nepal in einem langen Bike-Trek um den Manaslu und das Annapurna-Massiv. Den ersten Teil davon hat möglicherweise noch nie jemand per Bike gemacht, doch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Cape Epic, 2. Teil

5. Tag: Zeitfahren Nach dem Prolog-Zeitfahren und den ersten drei langen Etappen stand ein weiteres Zeitfahren über 30 km mit gut 700 m Steigung an. Die Strecke führte über flowige Single- und Double-Tracks. Gestartet wurde alle 30 Sekunden. Unsere Beine fanden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Durch die Sahara…

… so kam es uns jedenfalls vor heute an der 3. Etappe des Cape Epic: Sand, Sand, Steine und noch mehr Sand. Aber neben den Tracks war die Landschaft schon etwas grüner als in der Sahara. Chrige überraschte mich heute, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Noch mehr Sonne und Staub

2. Etappe – 104 km, 2500 m Steigung Die heutige Etappe führt über einen langen Singletrail aus dem Talkessel von Tulbagh auf ein 700 m höher liegendes Hochplateau. In der ersten Startgruppe gehts für uns um 7:00 los. Der Start … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar